OPEN 8:00 - 24:00

Tourentipps

über das „Sterngassl“ zum Tirolerkogel

Beste Zeit Januar - April
Schwierigkeitsgrad einfach
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg 2 Std. 30 Min.
Höhe Aufstieg 850 m
Exposition Ost
Beschaffenheit freies Gelände, Forstweg
Snowboard geeignet mäßig
Autor Schall Verlag

Skitouren-Beschreibung

Aufstieg:

a) Von Annaberg: 400 Hm, 1-1,5 St.: Vom großen geräumter Parkplatz bei der letzten Kehre vor Annaberg(auch Bushalt) entlang des Sommerweges (anfangs Langlaufloipe) 1,30 St. – Busverbindung von Türnitz (für Überschreitung) etwa um 10.15 Uhr!

b) Vom Hauptretzhof : 800 Hm, 2,5 St.: Vom Hauptretzhof entlang der Forststr., dann auf Saumweg westlich in Richtung Sterngasslgraben taleinwärts. Über den Saumweg (bzw. direkter und steiler im dichter bewachsenen Graben) aufwärts zu einer querführenden Forststraße. Ab hier zwei Möglichkeiten:

c) Immer im tw. schmalen Sterngasslgraben aufwärts zur freien Hochfläche (Pkt. 1339 m) und in südwestl. Richtung zum Annaberger-Haus.

d) Auf der Forststr. links weiter und mit zwei Kehren zum Ostrücken des Tirolerkogels. Um diesen herum in baumfreies Gelände („Kalte Kuchl“) und über die schönen Böden westlich aufwärts zu Pkt. 1305 m. Flach weiter (an einer schönen Alm vorbei) zur Vereinigung mit dem Aufstiegsweg a).

Abfahrt:

Jeweils wie Aufstiege, wobei man nach Erreichen der querführenden Forststr. im Sterngasslgraben besser über diese links aus dem Graben zu schönen Lichtungen quert (der untere Teil des Grabens ist ziemlich verwachsen!). Bei der Abfahrt über die „Kalte Kuchl“ bei höherer Schneelage die Kehren im Wald ev. abkürzend.

Charakteristik:

Der altklassische Schigipfel Tirolerkogel ist von Annaberg aus als nette, kurze Tour fast bei allen Verhältnissen machbar. – Die Überschreitung von Annaberg über die Karnerhofspitze zum Eibl ist eine Lektion in „Voralpenkunde“: eine aussichtsreiche, reizvolle Höhenwanderung mit verhältnismäßig wenig Aufstiegsmühe, kleinen Abfahrten, Zwischenaufstiegen und abschließender Pistenabfahrt.- Der bekannte „Sterngasslgraben“, jahrelang im unteren Teil ziemlich verwachsen und nur von kühnen Unterholz-Akrobaten besucht, wurde mittlerweile großteils ausgeschnitten und ist jetzt zu zwei Dritteln ganz gut (wenn auch teilweise schmal) befahrbar. Deshalb wird er nun auch zunehmend im Aufstieg begangen – allerdings trifft man nach ein paar schönen Tagen bald auf pistenähnliche Verhältnisse. – Nach Neuschneefällen ist die Abfahrt über die „Kalte Kuchl“ ein Geheimtipp!

Ausgangspunkt:

Hauptretzhof, ca. 520 m, im Retzbachtal.

Stützpunkt:

Annaberger-Haus, ÖGV; beim Gipfel des Tirolerkogels; im Winter fallweise an Wochenenden bewirtet.

Anreise:

Mit dem PKW über die A1 bis St. Pölten und über Wilhelmsburg und Lilienfeld nach Türnitz.Von Türnitz Richtung Eibl-Lifte, an diesen vorbei und südlich taleinwärts bis zum letzten Bauernhof (Hauptretzhof); Marterl; Parkplatz für 6-7 PKW.

Talort:

Türnitz, 466 m.

Weitere Tourenvorschläge: Mariazeller Bürgeralpe

Sehr schöne und ausgedehnte Schitour von Weichselboden zum Ringkamp

Skitouren-Beschreibung Aufstieg: Nach der Salzabrücke zweigt rechts eine markierte Forststraße ab, die anfangs flach, dann in einigen Kehren (die 4. […]

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien