Äußerst anspuchsvolle Abfahrt im Freeride Mekka Verbier

BILDERGALLERIE

Freeriden im Powderhang

TOURDATEN

Beste Zeit: Januar bis März
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung einfach
Dauer Aufstieg:
Höhe Aufstieg: 440 m
Exposition: Nordwest
Beschaffenheit: Berge/Hügel
Snowboard-Eignung eher nein
Autor: Logo AT Verlag (5)

TOURBESCHREIBUNG

Verbier ist das Mekka der Freerider in den Alpen. Aus allen Ecken der Welt pilgern die Pulverschnee- und Abfahrtsgläubigen ins gelobte lland im Unterwalliser Val de Bagnes. Und tatsächlich ist die Konkurrenz rar im Alpenraum. Die Topografie ist hier schlichtweg einzigartig und überaus abwechslungsreich. Flanken aller Expositionen und Steilheit eröffnen Unmengen an Möglichkeiten und suchen in der Schweiz ihresgleichen. Nicht zuletzt deswegen - und des "Verbier Xtreme freeride Contest" wegen, der alljährlich an der Nordflanke des Bec des Rosses abgehalten wird - ist Verbier zu einem Zentrum der internationalen Freerideszene geworden. Doch auch hier lässt sich ein kleiner Wermutstropfen nicht verschweigen. Denn genau dieser Reichtum an Freeridevarianten, deren überaus gute Erschließung mit den Bahnen und die gezielte Vermarktung haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass es rund um den Mont Fort von Freeridern und vielen, die es gerne sein möchten, nur so wimmelt. Daher gilt es, nach Schnefällen früh aus den Federn zu steigen, will man sich seine Linie im frischen Schnee sichern.

Aufstieg:
Wer jedoch bereit ist, auch nur schon eine Viertelstunde mit den Fellen aufzusteigen, kann dem Rummel entfliehen und anspruchsvoll Freerides fast allein genießen. Solche gibt es im Großraum um den Hausberg Mont Fort nämlich im Überfluss.

Abfahrt:
Die technisch einfacherer Tour zur nahen Rosablanche beginnt bei der Bergstation auf dem Mont Fort und führt über dessen steile Südflanke, den Col de Momin und die weiten Gletscherflächen des Grand Désert auf die 3336 meter hohe Rosablanche. Auf den folgenden 1600 Höhenmetern Abfahrt nach Siviez braucht sich niemand Sorgen über verspurte Hänge zu machen. Denn Pulverschnee hat es hier oben für alle mehr als genug.

Strecke:
Von der Bergstation Mont Fort (3328 m) Einstieg hinter der Treppe, im Süd- und Südwesthang bis oberhalb des Lac du Petit Mont Fort, dann Aufstieg östlich P.2823 zum Col de Momin, auf dem Gletscher bis zum Gipfel der Rosablanche (3336 m), Abfahrt westlich des Petit Mont Calme, über P.2892, dann entweder via Lac du Grand Désert oder Grands Plans (P.2480) nach La Gouille (P.2316) entlang dem Ostufer des Lac de Cleuson zur Staumauer und rechts der Mauer auf den Weg östlich der Prinste nach Siviez (1733 m).

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Benutzte Bahnen
Gondelbahn Verbier-Les Ruinettes, Sessel-/Gondelbahn bis La Chaux, Luftseilbahn bis Col des Gentianes, Luftseilbahn auf den Mont Fort
Televerbier SA
Tel +41(0)27.775 25 11
www.televerbier.ch

Talort
Verbier (1490 m):Restaurants, Hotel und Einkaufsmöglichkeiten
Verbier/Banes Tourisme
1936 Verbier
Tel +41(0)27.775 38 88
www.verbier.ch

Anreise
SBB bis Martigny, Saint-Bernard-Express bis La Châble, Postauto oder Gondelbahn nach Verbier.
Autobahn bis Martigny, dann Kantonsstraße bis Verbier

Alpinschulen / Bergführer
Bureau des Guides et Accompagnateurs
Tel +41(0)27.775 33 63
www.verbiersportplus.ch

Adrénaline Verbier
Tel +41(0)27.771 74 59
www.adrenaline-verbier.ch

La Fantastique
Tel +41(0)27.771 41 41
www.lafantastiqu.com

Diverses
Die Route ist für Snowboarder zwar möglich, aufgrund der flachen Abschnitte entlang dem Lac de Cleuson aber eher ungeeignet.
Die Route führt über Gletscher!

 

LITERATUR

Landeskarte 1326 Rosablanche, Skitourenkarte 283S Arolla

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.at-verlag.ch

Die schönsten Freeride Touren in den Schweizer Alpen

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr