Über das Bärental zum Hochtürnach

BILDERGALLERIE

Aufstieg zur Kräuterin

TOURDATEN

Beste Zeit: Januar bis April
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg: 3 Std. 30 Min.
Höhe Aufstieg: 1.140 m
Exposition:
Beschaffenheit: Wald, Berge/Hügel, Forstweg
Snowboard-Eignung mäßig
Autor: Logo schall-verlag (57)

TOURBESCHREIBUNG

Aufstieg:
Von der Salzabrücke führt eine Forststr. talein ins Bärental, welche in vielen Kehren zum Bärnbachsattel (Jagdhütte, 1296 m) bringt. Kurz vor den Bärnbachsattel rechts abzweigen und entlang der Markierung zur Farnerwiese. In südöstlicher aufwärts zur Kammhöhe (Mitterhalt) und südwestlich zum Gipfel (zuletzt in leichter Kletterei).

Abfahrt:
Wie Aufstieg

Varianten:
Ostabfahrt (II): In Höhe des Graskogels (1742 m) rechtshaltend (östlich) in die flache Einsattelung nordöstlich des Graskogels. Linkshaltend abwärts und im anschließenden Wald zu einer talaus führenden Forststraße, über welche man nördlich zum Nappenbachtal gelangt (einige Flachstücke). Die Südabfahrt (IV) vom Hochstadtl ist sehr steil (nur bei Firn!) und nur für sehr gute Schifahrer mit gutem Orientierungsvermögen!

Charakteristik:
Der Hochstadl von Osten ist eine landschaftlich besonders schöne, ausgedehnte Schitour mit einem langen Forststraßenanstieg durch das Nappenbachtal. Liebhaber rassiger Abfahrten werden vermutlich nicht begeistert sein, wohl aber der anspruchsvolle Schiwanderer. Die Ostabfahrt ist bei genügend hoher Schneelage interessanter, aber nicht leicht zu finden. Der Aufstieg von Süden aus dem Salzatal erfordert sehr gute Kondition und Orientierungsvermögen. Der Hochtürnach ist aus dem Salzatal relativ einfach zu ersteigen, allerdings sind auch hier fast 1200 Hm zu bewältigen!

Ausgangspunkt:
Salzabrücke bei der Einmündung des Bärentales, 632 m

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Anreise:
Mit dem PKW von Mariazell (N) oder von Seewiesen über den Seebergsattel (bzw. Niederalpl von Mürzsteg) von Süden nach Gußwerk. Im Salzatal in Richtung Wildalpen bis nach Greith, Abzweigung nach rechts in die "Ramsau" und Zufahrt bis zur Fangbrücke bei Dürradmer (Aufstieg Hochstadl von Osten), weiter Richtung Wildalpen bis zur Einmündung des Bärentales.

Talorte:
Greith, 737 m, bzw. Wildalpen, 607 m im Salzatal.

 

LITERATUR

Karten: ÖK 102 Aflenz und ev. auch 101 Eisenerz; F&B WK Nr. 041 Hochschwab.

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.schall-verlag.at

SCHITOURENATLAS Österreich Ost

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr