OPEN 8:00 - 24:00

Tourentipps

Skitour Bayerische Voralpen – Großer Traithen von der Rosengasse

Beste Zeit Januar - März
Schwierigkeitsgrad mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg 2 Std. 40 Min.
Höhe Aufstieg 900 m
Exposition Nord
Beschaffenheit Wald, Berge/Hügel
Snowboard geeignet eher nein
Autor Markus Stadler

Skitouren-Beschreibung

Aufstieg:

Von der Rosengasse nach Süden über den kurzen freien Hang bis zu einem Fahrweg, der nach links hinauf zur Rosengassenalm führt. Nun links über eine kurze Stufe hinauf auf eine Terasse und auf dieser nach Süden bis zum Waldrand. Einen steilen Hang (gut 35 Grad) links hinauf, bis man nach rechts durch etwas flachere Waldlichtungen auf den Gratrücken aufsteigen kann (Skitourenmarkierungen). Am Grat am besten vor dem letzten Buckel links leicht abwärts in die Karmulde unterhalb des Steilner Jochs und problemlos hinauf zum Sattel. Nun über den latschenbewachsenen Rücken in Richtung Steilner Joch aufsteigen, bis man ca. 100 Hm unterhalb des Gipfels nach rechts (Ziel ist ein markanter Felsen) zum Sattel am Grat queren kann. Von hier ohne Orientierungsschwierigkeiten am Grat entlang zum Gipfel des Gr. Traithen.

Abfahrt:

Für die Abfahrt vom Gipfel gibt es mehrere Möglichkeiten – die diversen Nordabfahrten sind alle steil und sollten neben sicheren Verhältnissen auch eine gewisse Ortskenntnis voraussetzen (vor allem wenn noch keine Spuren drin sind), da einige Felsabbrüche zu umfahren sind.

Ohne Probleme hingegen ist die Abfahrt über die NW-Flanke, die aber anfangs ein wenig Überblick erfordert, um die beste Kombination der diversen Latschengassen zu erwischen. Vom Sattel zwischen Gr. und Kleinen Traithen quert man rechts vom Grat leicht abwärts nach Norden bis zu einer Einschartung – hier direkt nach Norden hinab zu einer engen, steilen (kurz ca. 40 Grad) Rinne – die bald in einen breiten Hang übergeht. Im unteren Teil wird er durch ein kurzes Flachstück unterbrochen – hier sollte man sich in Rücksicht auf die rechts wohnenden Birkhühner deutlich links halten. Anschliessend erreicht man bereits das Variantengelände des Skigebiets und hält sich immer rechts hinab zur Rosengasse.

Charakteristik:

Der Große Traithen gehört zu den anspruchsvolleren Skibergen rund um das Sudelfeld. In Sichtweite des Skigebiets ist dieser 1852 m hohe Latschengipfel mit der steilen Nordflanke einer der beliebtesten Hausberge der fortgeschritteneren Tourengeher aus dem Rosenheimer Raum. Wirklich schwierig ist der Normalanstieg über das Steilner Joch und den Ostgrat mit anschliessender Abfahrt über den sog. Stopselzieher zwar nicht, einige steile Passagen müssen jedoch bewältigt werden.

Ausgangspunkt:

Gasthaus Rosengasse im Sudelfeld – der Parkplatz direkt am Gasthaus ist für Gäste reserviert – wer dort parkt, sollte zumindest nach der Tour noch sein Abschlussbier her trinken. Ansonsten kann auch 150 m weiter unten an freigeräumten Parkplätzen rechts der Strasse geparkt werden.

Lawinengefährdung: öfter

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien